Arbeitsgruppen Seethermie und Mobilität


Arbeitsgruppe Seethermie

Die Nutzung von Seewasser wird an vielen Orten in der Schweiz bereits vorgenommen. In der Region Thunersee sind es einzelne Projekte, z.B. wird das Freibad/Seebad in Spiez seit 30 Jahren mit Seewasser beheizt, in Oberhofen ist es das Sportzentrum Wichterherr.

Die Arbeitsgruppe Seethermie möchte diese Nutzung von Seewasser zum Heizen und Kühlen thematisieren und die Bevölkerung um den Thunersee für diese Technologie sensibilisieren. Denn: Das Potential ist sehr gross und kann ohne Schaden für die Umwelt genutzt werden.

 

Arbeitsgruppe Mobilität

Die Arbeitsgruppe sucht Möglichkeiten, wie die e-Mobilität in der Region gefördert und damit der Verzicht auf fossile Treibstoffe in möglichst vielen Fällen ohne grosse Investitionen des Umsteigewilligen ermöglicht wird. Dies soll vor allem mit folgenden Angeboten ermöglicht werden:

  • Angebote, Elektrofahrzeuge zu leihen (Sharing) – einfach, kurzfristig und auch für kurze Zeit.
  • Die Sharing-Angebote sollten so abgestuft sein, dass möglichst das geeignete Fahrzeug mit dem kleinsten Energieverbrauch benutzt werden kann.
    D.h. Velo vor E-Bike vor E-Transportvelo vor E-Quad vor E-Kleinwagen vor E-Limousine.
  • Es werden Möglichkeiten gesucht, damit Private (Investoren) ein geeignetes Fahrzeug zum obigen Angebot beisteuern können (Sharoo oder ähnliches Angebot).
  • Genügend (Solar-)Stromtankstellen stehen an geeigneten Standorten zur Verfügung.
  • Bestehende Angebote des OeV mit fossilen Brennstoffen durch Angebote mit erneuerbarer Energie zu ersetzen oder zu ergänzen.