PfusSchyn vom Sunnehus


Orientierung der PfusSchyn-Inhaberinnen und PfusSchyn-Inhaber

Seit dem Dezember 2021 verfolgen die Partner Artilleriewerk Faulensee und SpiezSolar das Projekt für den Bau von Photovoltaikanlagen auf den Dächern des Gebäudeparks Artilleriewerk Faulensee. Die Idee dazu stammt von Laurent Hausamman (Artilleriewerk Faulensee) und GR Ruedi Thomann (Mitglied der Stiftung Artilleriewerk Faulensee und der Verwaltung SpiezSolar).

 

Einige Monate später können wir nun über eine erfolgreiche Umsetzung berichten: Alle vier Dächer des Gebäudeparks Artilleriewerk Faulensee liefern bald erneuerbare Energie.

Mitglieder des Vereins/Stiftung Artilleriewerk Faulensee haben das Dach des Hauptgebäudes im Juli 2022 mit Solarmodulen bestückt. Die restlichen drei Dächer sind in den letzten zwei Wochen durch Mitglieder und Freunde der Genossenschaft SpiezSolar mit kleinen Solarkraftwerken ausgerüstet worden.

 

Die Wechselrichter konnten leider noch nicht alle geliefert und montiert werden (Lieferschwierigkeiten). Dies ist wirklich sehr schade, aber in der aktuellen Weltlage auch nicht ganz unerwartet. Wir bemühen uns, die Solaranlagen schnellstmöglich an das Schulhaus Faulensee anschliessen zu können. Wir werden Sie in dieser Sache selbstverständlich weiter orientieren.

 

Wie in den letzten Mails dargelegt, finanzieren wird diese Solaranlagen mit dem Geld, welches uns von den PfusSchyn-Inhaber:innen zur Verfügung gestellt wird. Erfreulicherweise ist nach dem Bau der Solaranlagen noch Geld vorhanden. Die Verwaltung SpiezSolar wird an der nächsten Sitzung diskutieren, wie wir dieses sinnvoll investieren können. Es laufen beispielsweise Abklärungen, ob in diesem Herbst oder im Frühjahr 2023 eine weitere Solaranlage in Hondrich realisiert werden kann.

 


Einige Fakten zu den Anlagen Artilleriewerk Faulensee:

 

Anzahl Solarmodule: Total – 176 à 360 Watt

- Bunker 19 (66 Module), Bunker 15 (28 Module), Bunker 23 (49 Module), Bunker 23a (33 Module)

 

Leistung Total in kWp: ca. 63 kWp

- Bunker 19 (23 kWp), Bunker 15 (10.3 kWp), Bunker 23 (17.7 kWp), Bunker 23a (12.2 kWp)

 

Wechselrichter:

- Der Wechselrichter für den Bunker 15 wurde geliefert und wird zeitnah angeschlossen. Die anderen Wechselrichter wurden noch nicht ausgeliefert. Dies wird aber hoffentlich bald erfolgen.

 

Arbeitseinsatz Selbstbau durch Mitglieder der Verwaltung und Freunde von SpiezSolar:

- Bunker 15, 19, 23: Arbeit in Stunden durch die Mitglieder und Freunde von SpiezSolar
= Total – 180 Stunden.

 

E-Mobilität:

Sobald die Arbeiten beim Dorfbach Faulensee abgeschlossen wurden, sollte die Installation einer Ladesäule für Elektrofahrzeuge geprüft werden.

 

Im Namen der Verwaltung SpiezSolar danke ich für die Unterstützung und wünsche Ihnen alles Gute.