Aktuell


Schweizer Solarpreis 2018 – SpiezSolar reicht ein Dossier ein

Die Verwaltung von SpiezSolar hat im Frühjahr 2018 entschieden, sich für den Solarpreis 2018, Kategorie Institutionen, zu bewerben. Es ist eine gute Möglichkeit, um auf die Aktivitäten von SpiezSolar in den letzten Jahren hinzuweisen, ist aber auch ein klares Zeichen an die Solaragentur, die Bestrebungen zur Solarenergie zu unterstützen. Im Rahmen der Evaluation verlangte die Solaragentur den Nachweis des Solarstromanteiles in der Gemeinde Spiez. Dies hat uns in der Verwaltung sowie in der Zusammenarbeit mit den verschiedenen «Mitspielern» zusätzlich gefordert, aber zu überraschenden Ergebnissen geführt.

 

Wie SpiezSolar bereits in der Medienmitteilung zur GV kommuniziert hat, ist der Solarstromanteil in Spiez mit 8.2% noch höher als der von der Genossenschaft SpiezSolar errechnete Anteil von 7%. Die Eingabe des Dossiers für den Solarpreis 2018 hat sich nur schon deswegen gelohnt. Die magische Schwelle von 10% Solarstromanteil ist in absehbarer Zeit erreicht. Mit den realisierten und geplanten Anlagen auf dem Werkhof, dem Oberstufenzentrum Längenstein und weiteren Anlagen von Privaten und Institutionen (n=10) kommen wir diesem Ziel schon sehr nahe.